Morgen ist es endlich so weit: Das Haus wird gestellt.

Wir können es kaum erwarten! Morgen früh ab 6 Uhr wird Bien Zenker mit mehreren LKW und einem Kran anrücken und unser Haus aufbauen. Der Aufbau soll dann bereits am Mittwoch fertig sein und am Donnerstag wird dann das Dach gedeckt.

Straßensperrung

Der Verkehrszeichenplan, der durch die Firma erstellt wurde

Wie wir bereits geschrieben hatten, benötigen wir für die Aufbautage eine halbseitige Straßensperrung. Da der Kreis Wesel sich ja quer stellte, haben wir mit der Sperrung eine Firma beantragt, die den Verkehrszeichenplan erstellt und sich um die Genehmigung gekümmert hat.

Das Gerüst steht

Das Gerüst steht

Als wir am Sonntag am Grundstück waren um die Bodenplatte abzufegen und das Pavillon für die Beobachtung des Hausbaus aufzubauen, wurden wir davon überrascht, dass das Gerüst bereits steht. Mit dem Aufbau hätten wir eigentlich erst am Montag gerechnet.

Unser „Beobachtungsposten“ für die zwei Stelltage 😉

Die Aufregung wurde dadurch nochmal richtig befeuert!

Der beängstigte Blick zum Himmel…

Die Wetteraussichten sind aktuell nicht besonders gut. Es soll morgen früh ein wenig regnen, was grundsätzlich nicht ganz so schlimm ist. Das Schlimme ist aber der Wind, der morgen bis zu 50 km/h schnell werden soll.

Als wir unseren Bauleiter von Bien Zenker anriefen, vereinbarte er spontan einen Termin mit uns am Grundstück. Er konnte uns beruhigen und sagte uns, dass der Aufbau – trotz des Windes – kein Problem sein wird. In wie fern jedoch die geplanten Drohnenaufnahmen möglich sind, wird sich zeigen müssen…

Drückt uns die Daumen, dass das Wetter hält und vielleicht nicht ganz so schlimm wird 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.