Am letzten Donnerstag ist endlich etwas auf dem Grundstück passiert: die Grobabsteckung.

Bei der Grobabsteckung wird auf dem Grundstück das Haus (und die Garage) vermessen und Pflöcke an den entsprechenden Stellen in den Boden gerammt. Die Pflöcke werden anschließend farblich gekennzeichnet und dienen dem Tiefbauer als Orientierung, wo er zu graben hat. Außerdem wird noch ein Punkt ausgewählt (bei uns der Telefonmast), an dem die spätere Höhe des Fußbodens markiert wird.

Jetzt wissen wir schon mal wo das Haus und die Garage später genau hin kommen werden. Auf dem Grundstück sieht das Ganze aber wirklich winzig aus. Wir standen vor den Pflöcken der Garage und haben uns gefragt, wie da mal ein Auto durch passen soll…

Baubeginnanzeige

Endlich können wir diese Woche die Baubeginnanzeige stellen. Bien Zenker hatte wohl schon letzte Woche alle Unterlagen versandt, diese kamen jedoch erst heute mit der Post an. Es handelte sich um insgesamt etwa 300 Seiten, in 250 davon werden die Standsicherheit des Hauses und der Bodenplatte berechnet und die anderen 50 beschäftigen sich mit der Energieeffizienz unseres Hauses.

Es ist aber auch wirklich Zeit, dass wir die Anzeige stellen können. Denn am 10.08.2020 beginnen die Tiefbauarbeiten und die Anzeige muss spätestens eine Woche vorher gestellt werden.

Und so geht es weiter…

Wir haben diese Woche auch alle genauen Termine für die Bodenplatte und das Fundament der Garage von Glatthaar – der Firma, die beides erstellen wird – bekommen:

  • 10.08.-13.08. Tiebauarbeiten
  • 14.08. Feinmessung
  • 20.08. Erstellung der Wärmedämmung unterhalb der Bodenplatte
  • 21.08. Vorbereitung Garagenfundamente
  • 22.08. Betonage der Bodenplatte und der Garagenfundamente

So langsam geht es also endlich los…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.